TC Reichelsheim mit 4 Siegen und einer Niederlage aus dem verregneten Wochenende

Damen – Kreisliga A, TC Michelstadt – TC Reichelsheim 1:5 am 29.08.2021
Mit Marcela Fiser, Jana Knell und Liliane Frank legten die Damen des TCR einen guten Grundstein für den späteren Sieg. Mit den anschliessenden Doppeln Hanke / Knell und Fiser / Frank haben die Damen des TCR dann den Sack zu gemacht.

Damen 40 – BOL, TC Seeheim II – TC Reichelsheim 1:5 am 28.08.2021
Ebenfalls eine fast geschlossene Mannschaftsleistung haben die Damen 40 auswärts gezeigt. Drei der 4 Einzel wurden von Ute Kaffenberger, Astrid Hartmann und Marcela Fiser gewonnen. Beide Doppel wurden ebenfalls Heim geholt durch Mehnert / Hartmann und Kaffenberger / Monteleone.

Herren – BOL, TC Reichelsheim – MSG TC Michelstadt / BR Erbach 6:3 am 29.08.2021
Die Männer des TCR konnten zu Hause eindrucksvoll ihren Anspruch auf einen Aufstieg in die nächste Klasse zur Schau stellen. Mit einem deutlichen 6:3 Sieg gegenüber dem Tabellenführer untermauerten die Gesprenztaler  Ihre guten Leistungen.
Christian Eisenhauer, Michael Malik, Sebastian Hess und Lukas Grimm legten mit 4 Siegen gut vor. Das Ergebnis sicher machten dann die beiden Doppel Eisenhauer D. / Eisenhauer Ch., und Malik / Delp.

Herren 50 – BOL, TC Reichelsheim – TC Bürstadt 6:3 am 28.08.2021
Schon am Samstag haben die Herren 50 gut vorgelegt für ein erfolgreiches Tennis-Wochenende in Reichelsheim. Mit 6:3 besiegten sie den TC Bürstadt.
Matthias Lein, Dieter Sommer, Oliver Frank und Jens Adelberger bereiteten den Weg vor für den folgenden Sieg. Der wurde durch die anschließenden Doppel Lein M./ Frank und Adelberger / Lein W. Mit 6:1, 6:1 und 7:5, 6:1 besiegelt.

Herren 60 – BOL, MSG TC Reichelsheim / Grasellenbach 4:5 am 28.08.2021
Eine knappe aber schmerzhaft Niederlage mussten die Herren 60 des TCR am Wochenende zu Hause hinnehmen. Gegen den TC Lampertheim konnten die Gesprenztaler nur ein Doppel von 3 gewinnen und somit kein Vorteil ziehen aus den erkämpften 3:3 in den Einzelspielen.

M. Ploeser, J. Münch und K.-W. Walter konnten ihre 3 Einzel gewinnen, dieser Vorteil ging dann aber bei G. Wolf, H.-J. Baier und H. Reibold wieder verloren. Im Doppel konnten dann nur noch Wolf / Baier einen weiteren Punkt holen.